Rückblick Queer Exhibitions/Queer Curating

00693

Ein interkulturelles Symposium in Kooperation mit dem Museum Folkwang

2017-07-25

“Queer Exhibitions/Queer Curating” erwies sich als großer Erfolg, als internationales Symposium mit Teilnehmern aus den USA, Deutschland, Skandinavien, Großbritannien, den Niederlanden, Spanien, Österreich etc. Wir danken allen Referenten und dem Publikum für ein lebendiges Engagement!

Während dieser zwei Tage verwendeten wir den Begriff „queer“ in einem Bedeutungsradius, der aufzeigen sollte, wie Ausstellungen, Kulturprojekte und künstlerische Praxis in einem größeren gesellschaftlichen Kontext gedacht werden können, weit über den Horizont, über die binären Regularien von Gender, Sexualität und sozialer Normen hinaus.
Wichtige Fragen kamen zur Sprache, wurden diskutiert, und man war sich einig, dass noch viel zu erreichen ist in einer Gesellschaft, die sich selbst gern als liberal und offen darstellt, jedoch weiterhin queere Erscheinungen restriktiv behandelt. Zwar bleibt nach wie vor die politische Gegenwehr ein Problem, doch erscheinen finanzielle und institutionelle „Sperren“ als die sogar noch größere Hürden.
Für all jene, die nicht am Symposium teilnehmen konnten oder die Beiträge nochmal rekapitulieren möchten, steht der Podcast hier bereit.

angezeigt bis: 2017-10-25