Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2019/20

Veranstaltungsnr.: 040649 (Praxisseminar/Übung M.A.)

Kooperation Männlichkeit – ein Projektseminar zu einer Ausstellungskooperation des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen mit dem Bonner Kunstverein und dem Kölnischen Kunstverein

Dozent/in:
Eva Birkenstock

Zeit:
Termine siehe Inhalt
Beginn:
17.10.2019
Workload:
90 h
Kreditpunkte:
3 CP

Inhalte:
Sitzung 1: Donnerstag, 17.10., 16 – 18 Uhr
16h - 17.45 Uhr: Einführung / Besuch der Ausstellung Maskulinitäten im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf / Vergabe Referate
(freiwillig und nach Anmeldung und Kapaziten: 20Uhr-22Uhr, alternativ kann auch die Vorstellung am nächsten Tag besucht werden: Praktischer Teil: gemeinsamer Besuch der Performance "Take it Like A Man" von The Agency im FFT)

Sitzung 2: Donnerstag, 24.10.: 16 – 19.45 Uhr (Kunstverein Düsseldorf)
16 – 17.45 Uhr: Diskussion und Referate Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf
18.15 – 19.45 Uhr: Praktischer Teil: Vorbereitung und Teilnahme am Vortrag Mediated Masculinities: Visual Archives, Masculinities and Race in Contemporary Practices of Self-/ Documentation von Jasmin Degeling, M.A. und Sarah Horn, M.A. (beide Ruhr-Universität Bochum)

Sitzung 3: Donnerstag, 31.10.: 16 –21 Uhr (Kunstverein Düsseldorf)
16 – 17.45 Uhr: Diskussion und Referate Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf
18.15 Uhr – 21 Uhr: Praktischer Teil: Besuch der Performances von Dudu Quintanilha und Leda Bourgogne im Kunstverein

Sitzung 4: Donnerstag 7.11., Exkursion und Sitzung Düsseldorf: 18 – 21 Uhr (FIlmwerkstatt Düsseldorf)
19 – 20 Uhr: Diskussion und Referate in der Filmwerkstatt Düsseldorf
20 – 21 Uhr: Besuch der Performance There's No Us in Masterpiece von Keren Cytter in der Filmwerkstatt Düsseldorf

Sitzung 5: Samstag 16.11., Exkursion Düsseldorf – ACHTUNG anderer Wochentag
12 Uhr - 14.30 Uhr: Exkursion zum Künstlerinnengespräch in der Stoscheck–Sammlung und Besichtigung der Ausstellung von AK Burns, Treffpunkt Stoscheck–Sammlung
14.30 Uhr – 16 Uhr Pause
16 Uhr - 18 Uhr: Panelgespräch im Kunstverein

Sitzung 6: Dienstag: 12.11., 18 - 20.30 Uhr Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf – ACHTUNG anderer Wochentag
Besuch des Vortrags „Penis / Phallus / Dildo" von Änne Söll

Sitzung 7: Dienstag, 19.11., 16 – 19.45 Uhr – Kunstverein Köln, ACHTUNG anderer Wochentag
Besuch des Ausstellungsteils Maskulinitäten im Kölnischen Kunstverein und ab 18 Uhr vor Ort Teilnahme an den Kurzvorträgen in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum: Katharina Boje wird über den Zusammen- hang von ,Toxic Masculinity', ,Hypermasculinity' und ,Blackness' sprechen, während Jan-Hendrik Steffan die jahrelange fotografische Recherche der Künstlerin Marianne Wex in den 1970er Jahren zu männlich und weiblich konnotierten Körperhaltungen er- läutert. Peter Vignold wiederum nimmt die Superheldenkomödie „SHAZAM!" von David F. Sandberg (USA 2019) zum Ausgangspunkt, um den Verstrickungen von Ästhetik und Produktionsökonomie sowie ihrem Zusammenwirken in der transformativen Produktion von Männlichkeitsdiskursen in aktuellen Franchise-Blockbusterfilmen nachzugehen.

Sitzung 7: Donnerstag, 28.11., 15 – 17.45 Uhr, Kunstverein Düsseldorf

Den letzen Sitzungstermin werde noch gesondert bekannt gegeben, im Seminar besprechen. Teilnehmerinnenzahl: max 15 Personen. Anmeldung für die Übung ist erforderlich. Anforderung: Referat und Teilnahme an den Sitzungen und an diese anschließenden Veranstaltungen.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 1. August (ab 12 Uhr) bis zum 18. Oktober (bis 12 Uhr) über CAMPUS. Danach sind An- und Abmeldungen nicht mehr möglich.

Die versierte, eigenständige Nutzung wissenschaftlicher Diskursformen in Wort und Schrift (Produktion und Rezeption) wird stets optimiert und in der Gruppe reflektiert. Die kommunikativen Fähigkeiten werden zudem durch eine vor Originalen geschulte Wahrnehmung auf fortgeschrittenem Niveau ausgebaut. Wissens- und Kompetenzerwerb und die damit einhergehende Kreditierung setzt daher die kontinuierliche aktive Teilnahme am dialogischen Austausch im Plenum voraus.

Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit "nicht ausreichend" bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag "nicht bestanden". Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.